Hörspiele im Radio

Hörspiele

Samstag 14:00 Uhr radio3

ARD Radio Tatort

Tough Von Tom Peuckert In den Masuren finden Taucher einen Toten: Würgemale am Hals, nackt, keine Identität. Doch eine Narbe an seiner Hüfte verrät ein künstliches Hüftgelenk mit registrierter Nummer und führt die polnische Polizei direkt nach Berlin, wo Ariane Kruse und Christian Wonder den Fall auf den Tisch bekommen. In Berlin hat Arndt von Schellendorf, alter preußischer Adel, mit seiner Frau, einer Koryphäe auf dem Gebiet der Kinderzahnheilkunde, zuletzt gelebt. Ein Leben, das bestimmt war von Empfängen auf Schloss Kressburg, Reisen durch die Welt und einem standesgemäßen Luxus. Schellendorf war Kunsthändler, charmant, distinguiert und diskret. Nie gab es Beschwerden oder Beanstandungen, was seine Kundschaft betraf. Gut, die beiden Monets in seinem Bankfach stellten sich als Fälschungen heraus, aber die waren nur für seine eigene Altersversorgung gedacht. Viel Zeit bleibt Ariane Kruse und Christian Wonder nicht für den Fall, denn eigentlich ist Wonder auf dem Weg in den Iran, um endlich das Rätsel um seine verschollenen Eltern zu lösen. Mit Christian Wonder Felix Kramer Ariane Kruse Margarita Breitkreiz Carla Frank Aenne Schwarz Arndt von Schellendorf Manuel Harder Caroline von Schellendorf Bibiana Beglau Heinrich von Schellendorf Michael Mendl Bauunternehmer Schneider Alexander Hörbe Sowie Maeve Matelka, Andreas Leupold, Claudia Graue, Julia Gräfner, Gert Klotzek, Raffael Stachowiak und Sonja Herrmann Musik: Tarwater Regie: Kai Grehn

Samstag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel - Kunstpalast

Jugendliche und Hunde haben keinen Zutritt Von Schorsch Kamerun Coming of Age als Freiheitsvision Regie: der Autor Produktion: WDR 2024

Samstag 19:04 Uhr WDR5

MausLive

Trolle nach Süden (2/3) Von Bernd Gieseking Wiederholung: So. 07.04 Uhr Eine Reise in Troll-Gefangenschaft Regie: Burkhard Ax Produktion: WDR 2004

Samstag 19:04 Uhr SWR Kultur

Krimi

Tough Krimi ARD Radio Tatort Von Tom Peuckert Mit: Felix Kramer, Margarita Breitkreiz, Aenne Schwarz, Manuel Harder, Bibiana Beglau, Michael Mendl, Alexander Hörbe u. a. Musik: Tarwater Regie: Kai Grehn (Produktion: rbb 2024) In den Masuren finden Taucher einen Toten, Würgemale am Hals, nackt, keine Identität. Doch eine Narbe an seiner Hüfte verrät ein künstliches Hüftgelenk mit registrierter Nummer und führt die polnische Polizei direkt nach Berlin, wo Ariane Kruse und Christian Wonder den Fall auf den Tisch bekommen: Arndt von Schellenberg, alter preußischer Adel, war Kunsthändler, charmant, distinguiert und diskret. Nie gab es Beschwerden, was seine Kundschaft betraf. Gut, die beiden Monets in seinem Bankfach stellten sich als Fälschungen heraus, aber die waren nur für seine eigene Altersversorgung gedacht.

Samstag 20:00 Uhr SRF 2 Kultur

Hörspiel

«Der Chor» von Dominik Busch Herbst 2001: Gewalt trifft auf Gesang. Der Dramatiker Dominik Busch rekonstruiert und reflektiert in seinem ersten Hörspiel für SRF die Folgen eines Amoklaufes, der sich in Luzern ereignete. Er stellt eine eben noch harmonisch gestimmte Chorgemeinschaft auf eine ganz besondere Probe.

Samstag 20:03 Uhr Bayern 2

ARD Radio Tatort

"Tough" von Tom Peuckert Tough Von Tom Peuckert Mit Felix Kramer, Margarita Breitkreiz, Aenne Schwarz, Manuel Harder, Bibiana Beglau, Michael Mendl und Alexander Hörbe und anderen Komposition: Tarwater Regie: Kai Grehn rbb 2024 Ursendung Podcast ARD Radio Tatort In den Masuren finden Taucher einen Toten, Würgemale am Hals, nackt, keine Identität. Doch eine Narbe an seiner Hüfte verrät ein künstliches Hüftgelenk mit registrierter Nummer und führt die polnische Polizei direkt nach Berlin, wo Ariane Kruse und Christian Wonder den Fall auf den Tisch bekommen. In Berlin hat Arndt von Schellendorf, alter preußischer Adel, mit seiner Frau, einer Koryphäe auf dem Gebiet der Kinderzahnheilkunde, zuletzt gelebt. Ein Leben, das bestimmt war von Empfängen auf Schloss Kressburg, Reisen durch die Welt und einem standesgemäßen Luxus. Schellendorf war Kunsthändler, charmant, distinguiert und diskret. Nie gab es Beschwerden oder Beanstandungen, was seine Kundschaft betraf. Gut, die beiden Monets in seinem Bankfach stellten sich als Fälschungen heraus, aber die waren nur für seine eigene Altersversorgung gedacht. Viel Zeit bleibt Ariane Kruse und Christian Wonder nicht für den Fall, denn eigentlich ist Wonder auf dem Weg in den Iran, um endlich das Rätsel um seine verschollenen Eltern zu lösen. Tom Peuckert, geb. 1962, Autor. ARD Radio Tatorte für den rbb und Doberschütz-Reihe für den WDR.

Samstag 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

Ursendung Flog ein Vogel federlos Von Christine Nagel Regie: die Autorin Mit: Carolin Haupt, Ilse Ritter, Frieder Venus, Mia Sperling, Hedi Kriegeskotte, Linda Blümchen, Franziskus Claus, Nadja Schulz-Berlinghoff, Paul Hentze, Manuel Bittorf Komposition: Dietrich Eichmann Musik (Fagott, Tuba u.a. Blasinstrumente): Johannes Schwarz Ton und Technik: Tito Knapp Dramaturgie: Sabine Küchler Produktion: Deutschlandfunk/BR 2024 Länge: ca 60" Eine Kleinstadt Mitte der 80er-Jahre. Eine heile Familie in ihrer kleinen Welt. Tschernobyl, Aufrüstung und Umweltzerstörung haben da keinen Platz. Dann verschwindet die Tochter in sich selbst. Ein Störfall. Der Körper als Seismograf. In "Flog ein Vogel federlos" versucht die Protagonistin das Geschehen anhand von Dokumenten und Tagebuchaufzeichnungen zu rekonstruieren. Doch ein Nachempfinden der Situation ist ihr mehr als 30 Jahre später ebenso unmöglich wie eine schlüssige Geschichte herzustellen. Es ergeben sich Bausteine der Geschichte eines nahezu stummen Mädchens, das sich den gesellschaftlichen Normen und Ängsten durch Essensverweigerung entzieht. Unbewusst. Der reale oder eingebildete Druck führt zu inneren Konflikten, die sich in diesem Fall in einer restriktiven Form von Anorexia Nervosa manifestieren. Alle reden über das Mädchen. Sie spricht nur mit sich, im Tagebuch. Der körperliche Schaden, der offensichtlich ist, wird von ihr kaum wahrgenommen. Pfleger, Ärzte und Therapeuten führen darüber Protokoll. Die Familie leidet ebenso wie die Betroffene. Der distanzierte Blick der Erzählerin befreit die zweifelnden und verzweifelten Figuren mit Komik und einfühlsamer Zuwendung aus ihrer Verstrickung. Zur Erarbeitung des Stückes hospitierte die Autorin für einige Wochen auf der Station einer Kinder- und Jugendpsychiatrie. Aus den Gesprächen mit Betroffenen, Ärzten, Betreuern und Eltern entstand ein multiperspektivisches Kaleidoskop.

Samstag 23:03 Uhr SWR Kultur

Ohne Limit

Der schlecht gefesselte Prometheus Hörspiel nach der gleichnamigen Erzählung von André Gide Aus dem Französischen von Maria Schaefer-Rümelin Mit: Kurt Lieck (Prometheus), Erwin Klietsch, Arthur Mentz, Alexander Hegarth u. a. Hörspielbearbeitung: Helmut F. Hilke Komposition: Karl Sczuka Regie: Gerd Beermann (Produktion: SWF 1951) Prometheus brachte den Menschen die Beherrschung des Feuers bei - und somit Helligkeit, Wärme und aufklärerische Erkenntnis. Zeus bestraft den unsterblichen Gott und ein Adler frisst seitdem regelmäßig seine nachwachsende Leber. Der französische Romancier André Gide (1869 - 1951) lässt Prometheus sich von seinen Fesseln befreien und mitsamt seinem Adler in ein Pariser Gasthaus einkehren in diesem heiter-absurd-doppelbödigen Hörspiel.

Freitag Sonntag